Kontakt

Sitemap

Impressum
 
Home
Aktivitäten
Markt und Wirtschaft
Publikationen/ Presse
Netzwerk
  Wir über uns

Kooperationspartner

 Neue Website!
Alles zum Thema Coaching finden Sie ab heute hier!

 Abwehrstrategien
Der Kampf um die Definitions-macht unserer Staats – & Wirt-schaftsarchitektur ist in vollem Gange.

  Wir über uns
     
 

Seit über 20 Jahren im Markt, analysiert unser Netzwerk im Mandantenauftrag wirtschafts- und gesellschaftspolitische Vorgänge und ihre Auswirkungen auf Unternehmen und Markt. Hintergründe wirtschaftspolitischer und gesellschaftlicher Entwicklungen werden beleuchtet und gegebenenfalls neu gedeutet. Über diese steuernde Arbeit suchen, finden und sichern wir Kernthemen als Zukunftsfelder sowie auch relevante Kooperationspartner für Ihr Unternehmen.
Wir arbeiten interdisziplinär auf dem Hintergrund einer nunmehr dreißigjährigen Tradition. Unsere Arbeitsinstrumentarien stammen aus bewährten Anwendungen der Betriebswirtschaft, Soziologie, Ingenieurswissenschaft, Volkswirtschaft, Finanzwissenschaft, Psychologie und Politikwissenschaft. Eine downloadbare Version unseres Leistungsspektrums und unseres Ansatzes finden Sie hier.>>

 

 
Zu unserem Netzwerk gehören:
 

1. Dr. Wolf-D. Stelzner

2. Dr. Brogsitter

3. Henning Meyersrenken

4. Prof. Dr. Klaus Mackscheidt

5. Dr. Bernhard Frohn

6. Manfred Bertram

 

 
 Die Notwendigkeit unseres Arbeitsansatzes
Die Hälfte der Marktwirtschaft ist Psychologie.’ Ludwig Erhard

Zu Beginn der 90ger Jahre rückte diese Erkenntnis Erhard’s erneut in den Blickpunkt erfolgreicher Entscheider. Denken macht Sinn - Handeln macht Sinn - handlungssteuernde Bilder machen Sinn, insbesondere in Zeiten, in denen ’Denken’ in hohem Maße medial entwertet worden ist. Diese Vorgänge zeitigen Wirkungen, betriebswirtschaftlich und mental, - wirtschaftspsychologisch. Und diese Vorgänge sind voller Interpretationsspielräume, haben Bedeutungen; eben auch unter-nehmensrelevante: eine nicht durchgreifende Marketing-Strategie oder eine umständlich kommunizierte Unternehmenspolitik haben ’verdeckte’ Wirkungen in diesen Vorgängen nicht beachtet.
Selbstverständlich schlagen sich ’verdeckte Prozesse’ in Unternehmens-Bilanzen nieder. (s. bspw. Fehlinvestitionen) Sie werden in jeder Unternehmensentscheidung oder Projektentwicklung von Anfang an über Bilder, Themen und Geschichten mit erzeugt. Strategieentwicklungen, Unterneh-mensplanungen, Geschäftspolitiken, Marktkonzeptionen, Personal- und Managemententwicklungen sind ohne Kenntnis dieser Bilder, Themen und Geschichten in der Bilanz zu sehr den Zufällen aus-geliefert.
Börsennotierungen, Bilanzdaten und Unternehmensgeschichten spiegeln auf vielfältige Weise diese, zum Teil auch im Rahmen der Wirkungsforschung bestätigten Erkenntnisse wider.
Unsere Anwendungen übersetzen seit 1990, der Geburtsstunde unserer Gesellschaftsform, u.a. diese fortlaufend aktualisierten Erkenntnisse in unternehmensrelevante Strategieprozesse für Mittelstand und Konzerne.

    
 Zur Person:
Dr. Wolf-D. Stelzner (Geschäftsführender Gesellschafter)

Studium der Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspsychologie. Promotion. 1989 / 1990 machte er mit seinem systemanalytischen Ansatz  im Rahmen der Wiedervereinigung in relevanten politischen Kreisen auf sich aufmerksam. Mit seinen Forderungen nach einem systembedingten Paradigmenwechsel in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft durch den Einsatz neuer Arbeitsinstrumentarien (u.a. wirtschaftspsychologisch- strategisches Marketing) legte er seinerzeit den Grundstein für Beratung in ausgewählten Kreisen der Politik. 

Mitte der 80er Assistenz der Geschäftsführung eines mittelstän-dischen Beratungsunternehmens mit etwa 190 Mitarbeitern. Daran anschließend stellvertretender Geschäftsführer in einer renom-mierten Beratungsgruppe. 20 Jahre als selbständiger Unternehmensentwickler und Wirtschafts-analytiker tätig. Mitglied verschiedener Geschäftsleitungsgremien.

Ein Schwerpunkt der Grundlagen-Tätigkeit seines Institutes gilt den Analysen und Deutungen zu unternehmensrelevanten Fragestellungen der Bundesrepublik in Wirtschaft, Politik und Medien. Seine Beratungskompetenz liegt in der strategischen Geschäftsfeldentwicklung sowie unterneh-menspolitischen Ausrichtung an der Schnittstelle zwischen Industrie, Mittelstand und Politik. Er versteht es, den Einfluss gesellschafts- sowie wirtschaftspolitischer Trends und aktueller Tagespolitik auf Unternehmensentwicklungen durchgreifend einzuschätzen. Unternehmens-relevante Entscheidungen erfahren so durch rechtzeitige Einbindung politischer Entwicklungen eine hohe Absicherung.

Das Institut setzt sich in hohem Maße für die Erhaltung bzw. Erhöhung von Handlungsoptionen für Unternehmen in einer fairen Marktwirtschaft ein und hat hierzu in den vergangenen Jahren ver-schiedentlich leise, wenngleich viel beachtete Initiativen ergriffen.

Dr. Brogsitter (Experte für Stragieentwicklung und Anwendung im Netzwerkverbund)

Nach dem wirtschaftswissenschaftlichen Studium und der Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität zu Köln und Tätigkeiten bei Banken bekleidete Dr. Brogsitter Führungspositionen bei Dienstleistungs- und Handelsunternehmen. Als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens verfügt Dr. Brogsitter über eine 15-jährige operative Erfahrung in Vertrieb, Marketing, Finanzen und Personal. Mitte der 80er Jahre machte sich Dr. Brogsitter mit der Engpass-Konzentrierten-Strategie nach Wolfgang Mewes selbstän-dig. Sie ist die ganzheitliche Lehre vom effektivsten Einsatz der Kräfte und Mittel. Die Anwendung dieser Strategie bietet nahezu universelle Anwendungsmöglichkeiten in der Karriere- und Unterneh-mensberatung. Um die daraus gewonnenen Erkenntnisse weiterzu-entwickeln und praxisorientiert umzusetzen, wurde das Unter-nehmen Dr. Brogsitter Strategie & Karriere gegründet. Seine Spezialisierung ist die Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien im Mittelstand.

Henning Meyersrenken (Rechtsanwalt)

Studium der Rechtswissenschaften. 1985 Gründung der Rechts-anwaltskanzlei Meyersrenken & Rheingantz Köln.
Zeitgleich Dozententätigkeit im juristischen Repetitorium zu Han-dels- und Gesellschaftsrecht sowie Bürgerliches Recht. In den Folge-jahren machte er sich weit über den Kölner Raum hinaus insbe-sondere im Wirtschafts- und Handelsrecht einen Namen.
Dies führte neben der Gründung weiterer Gesellschaften im Bera-tungs- und Steuersegment zur Berufung in zahlreiche Geschäfts-leitungs- und   Aufsichtratgremien.
So auch seit 1997 Mitglied des Internationalen Schiedsgerichts der Industrie- und Handelskammer von Moskau. Ausgewählte Mandate finden sich nachfolgend dargestellt:

1991 Aufsichtsratsvorsitzender der Schwedt Schuh GmbH, und Vertreterin der Gesell.THA.
1992 Stellvertretender Aufsichtsratvorsitzender der Goldpunkt GmbH, Berlin.
1993 Aufsichtsratsvorsitzender der Soligor AG, Heiligenstadt, und Vertreter der Gesell.THA.
1993 Aufsichtsratvorsitzender der BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig AG, Leipzig.
1993 Aufsichtsratvorsitzender der Weißenfels Schuhmanufaktur GmbH Weißenfels, und Vertreter der Gesell.THA.
1996 Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Kombinatsleitung Schuhe AG, Weißenfels.
1997 Aufsichtsratmitglied der ESG Rückversicherung AG, Hamburg.
1998 Aufsichtsratmitglied der Imedi L. Insurance Ltd, Tiflis, Georgien.
2003 Aufsichtsratvorsitzender des Gründungsaufsichtsrates der Versteegen
Versicherung Assekuranz Versicherungsmakler AG, Bonn (bis 2004).
2004 Mitglied des Beirates der NICO-Feuerwerk GmbH, Trittau, und Vertreter der
mittelbaren Gesellschafterin Glorious Fireworks International Ltd., Hongkong.
2006 Mitglied des Aufsichtsrates der Linde Kältetechnik GmbH, Köln.
2006 Vorsitzender des Aufsichtsrates der OTIS Management GmbH, Berlin.

Kontakt >>

Prof. Dr. Klaus Mackscheidt

Hauptforschungsgebiete:

Finanzpolitik, Budgetpolitik, Finanzpsychologie, Grenzen der Besteu-erung, öffentliche Güter, soziale Sicherung. 

Jahrgang 1935, studierte Wirtschaftswissenschaften an den Univer-sitäten Heidelberg, München, Wien und Köln. 1967 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Mainz.

1971 Habilitation für Wirtschaftliche Staatswissenschaften an der Uni-versität zu Köln.

Seit 1973 Professor für Wirtschaftliche Staatswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzwissen-schaft an der Universität zu Köln.

Er war Direktor des Seminars für Finanzwissenschaft, des finanzwissenschaftlichen Forschungs-instituts. 1997 ist er zum Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät gewählt worden. Emeritiert seit 2001. Zur Zeit Direktor des Instituts für Wohnungsrecht und Wohnungs-wirtschaft an der Universität zu Köln (INWO Köln).

Dr.- Ing.  Bernhad Frohn

Qualifikation: Maschinenbauingenieur/ Energietechnik

Promotion: Thema Photovoltaik RWTH Aachen

Spezialgebiete Energie- und Ressourceneffizienz im   Immobi-lienbereich: 

Nachhaltiges Bauen
Integrale Gebäudekonzepte
Lebenszykluskostenanalysen
Natürliche Klimatisierung
Energieberatung

 

Berufslaufbahn              

seit 1997 Geschäftsführer VIKA Ingenieurgesellschaft mbH

seit 2003 Geschäftsführer Balanced Office Building GmbH

Funktionen

seit 2002 stv. Arbeitskreisleiter VBI: Technisch/ Wirtschaftliche Unternehmensberatung

seit 2007 Vorstand Energy Hills e.V., Internationales Energienetzwerk

                                          

Referate

diverse Vorträge und Seminare u.a. für Energieagentur NRW, VDI Bildungswerk, Technische Akademie Wuppertal, Architektenkammer NRW,   Architektenkammer Hessen, Zentrum für Umwelt und Energie Oberhausen, kommunale Studieninstitute, RWTH Aachen, FH Aachen, FH Köln, Centrum duurzaam bouwen Heerlen NL, Centrum duurzaam bouwen Heusden Zolder B, chambre de metiers Luxembourg

Manfred Bertram

  Geschäftsführer Kompetenz-Center Mensch GmbH

  Relating, Mediation, Bewusstseinsmanagement

 

  

Unser Ansatz ist,  Menschen in unserem geistig - geistlichem  Zentrum durch stärkere Selbstsicherheit und   Eigenverantwor-tung zu einer kompetenten Führungskraft aufzu-bauen und/oder zu begleiten. Durch Selbstfindung, Selbstentwicklung und Persönlich-keitsentwicklung erreichen sie Kraft und Stärke in einer bisher nicht bekannten Art. Führungskräfte werden nur in dem Maße selbst erfolgreich sein, wie ihr Leistungs- und Führungsverhalten dazu beiträgt, dass ihre Mitarbeiter und das Team insgesamt erfolg-reich ist.

Die Spannung zwischen Anspruch und Wirklichkeit im Spannungsfeld Führungskräfte und Mitarbeiter können sie nur durch Vorbildfunktion aufheben.

Kein Unternehmen kann ohne die Wertschöpfung seiner Führungskräfte und Mitarbeiter erfolgreich sein. Beide Seiten zu begleiten, ist unser Ziel.

Lehren und Studieren sind sehr persönliche Tätigkeiten, die von personalen Stärken und Schwächen und einer Kultur der personalen Wertschätzung abhängen. Die Wettbe-werbsfähigkeit von Menschen und Institutionen in einem humanen Sinn wird dadurch erst ermöglicht.

Meine Kontaktdaten:

Kompetenz-Center Mensch GmbH

Institut für werteorientierte Menschen

und Unternehmensführung

An der Abtei 1

47166 Duisburg 

bertram@kcm-abtei.de

www.kcm-abtei.de

 

 
     
  Copyright (c) 2008. WDS Institut. All rights reserved.